venerdì, febbraio 23, 2018

Im März wird in Italien gewählt

“Italia, il governo non sarà operativo”.

Juncker, Präsident der Europäischen Kommission meinte „die italienische Regierung wird nicht funktionieren.“

Das kam nicht gut an. Aber wenn man sich die Dödel der 5-Sterne Bewegung, Berlusconis Forza Italia, sowie Salvinis Lega Nord ansieht, kann man Junckers Gedankengänge nachvollziehen.
Das Ergebnis der Parlamentswahlen vom 4. März wird nicht darüber hinweg täuschen, dass einige Institutionen wie das Sanitätswesen und die Müllabfuhr unserer Region hervorragend funktionieren. Andere Dinge, wie der Wiederaufbau nach Erdbebenkatastrophen sowie die Unterhaltung der Infrastruktur eher schlecht. Daran muss gearbeitet werden. Was in Italien gut ist: Es gibt Grassroot, das heisst Initiativen von unten her, wie WiFi in Kleinstädten etc.


Welche Partei immer an die Regierung kommt. Sie hat das Blaue vom Himmel versprochen, das sich aufgrund des Schuldenberges nicht einlösen lässt. Würde der Versuch unternommen, reagierten die Märkte mit einer Erhöhung des Spread, das die Schulden sowie Zinsen exorbitant anwachsen liesse. Für Mittel- und Kleinbetriebe, die auf Bankkredite angewiesen sind eine Katastrophe.. 

Nessun commento: