sabato, gennaio 27, 2018

Der Spiegel 3 v. 13.1.2018

Das, was ich nicht gelesen habe.

Das Zeug über Trump. Inzwischen weiss man, wie er tickt. Er ist exzentrisch, aber die US-Wirtschaft läuft, die Leute haben Arbeit und wie man aus Davos erfährt, versuchen deutsche Industriebosse bei Trump einen guten Eindruck zu schinden. Da sind Kleinigekeiten, wie es im Weissen Haus drunter und drüber geht, doch belanglos.



Davos

Dass ausländische Unternehmen scharf darauf sind, in Deutschland zu investieren und englischsprachige Fachkräfte in Deutschland zu arbeiten, wäre mir auch neu. Ist wohl auch nicht notwendig; denn die Wirtschaft brummt in Deutschland.
Von Italien, wo ich lebe, hätte ich erwartet, dass es sein Land mal auf Vordermann brächte, die Bürokratie verschlankte, die Steuern herabsetzte und danach ausländische Unternehmen dazu brächte, in Italien zu investieren.Gentiloni, italienischer Ministerpräsident, hätte dann wie Trump in Davos für Italien die Werbetrommel schlagen können.
Das ist zuviel verlangt und ich beschränke mich darauf mich zu freuen, dass der Cappuccino schmeckt.

Konnektom, Gesamtheit aller Verkuppelungen im Nervensystem


Es gab einen interessanten Wissenschafsartikel über den Versuch, die Nervenverbindungen im Gehirn zu kartieren. Nach endlosen Versuch und Irrtümern werden erfolgversprechendere Wege beschritten, in denen Viren mit Etiketten als Wegweiser in Neuronen eingeschleust werden. Letzten Endes dienen auch diese Versuche dazu, Künstliche Intelligenz voranzubringen. An unserer Ablösung wird weiter gearbeitet. 

Nessun commento: