sabato, dicembre 02, 2017

Etwas über China

Ein Dorf erfindet sich neu
China schaltet Anzeigen. In der “Business Week” stand wieder eine unter “From Poverty to Prosperity.” Nach einer Flut, die das Dorf Tangyue heimsuchte und zerstörte, besannen sich die Einwohner und gründeten eine Kooperative, welche ihr Einkommen spürbar erhöhte. Es steigerte sich im Durchschnitt von umgerechnet 613 auf 1530 Dollars im Jahr. Wenn man bedenkt, wie viel Milliardäre es in China bereits gibt, lässt dies doch die Kluft zwischen arm und reich bei uns in Europa lächerlich erscheinen.
Interessant war noch folgendes: Die Kooperative teilt den Profit nach folgendem Schlüssel auf: 30 % für das Dorf, 30 % für die Kooperative und 40 % für das Mitglied. Die Leiter des Dorfes werden periodisch benotet. Leistungsträger werden belohnt, Slacker bestraft. Aus dem Beitrag geht nun nicht hervor, wie die Strafe aussieht.

Profitable Elektro-Fahrzeuge
Gibt es zur Zeit nur in China. Während Elon Musk scheffelweise Geld verbrennt, macht Wang Chuanfu (da fällt mir doch glatt Doktor Fumanchu ein, lol) mit seinem Unternehmen BYD Co. Profit. Warren Buffet hat sich mit 10 % daran beteiligt. Und der Mann hat einen guten Riecher. Seit August sind die Aktien um 44 % gestiegen. Wangs Elektrobusse sind in 200 Städten rund um den Erdball im Einsatz. Warten wir es ab, wie das Rennen zwischen Musk und Wang ausläuft.
Und der Rolls-Royce Phantom wurde für 450.000 Dollar (geht ja noch :-)) neu aufgelegt.



Nessun commento: