lunedì, dicembre 25, 2017

Business Week v. 4.12.2017

Die letzte von mir gelesene „Business Week“ nimmt sich die Webseite Truthfeed vor und versucht herauszubekommen, wer diese finanziert, denn diese Trump unterstützende Webpage schleudert Fake News in alle Richtungen. Ich sehe mir die Seite nicht weiter an. Zum einen ist sie US-orientiert und zum zweiten für Leute gedacht, die glauben wollen, was dort steht. Und so doof bin ich nun auch wieder nicht.
Den größten Anteil dieser Ausgabe bestimmen Personen, die aus Sicht der „Business Week“ 2017 einen Eindruck gemacht haben. Die mich interessieren sind wenige. Einer davon ist Geoffrey Hinton, der das Artificial Intelligenz Center in Toronto leitet.
Ich sehe das so. Wenn sich die einzelnen Länder nicht auf die Künstliche Intelligenz stürzen fallen sie kurz über lang durchs Rost. Da nützt es nichts, wenn man die kenntnisreichsten Schraubenhersteller hat. OK, dann sehe ich Vitalik Buterin, Jeff Bezos und Elon Musk. Aber was die machen, war mir bekannt. Und Luhan Yang natürlich. Über die schrieb ich schon.

Besucher-Counter.

Dazu eine Bemerkung. Über Jahre wurde nicht richtig gezählt. Ich wunderte mich, dass Google viel mehr Zugriffe verzeichnete, als der Counter, den ich im Blog zeige. Bei Google gab es jeden Tag mehr als 50, der zu sehende Blog-Counter zeigte um die 5-7 Zugriffe. Inzwischen hat er die Zugriffszahlen erhöht. So ist die Differenz zwischen der Google-Statistik (131016) und dem sichtbaren Counter (23408) zu erklären.





Nessun commento: