venerdì, ottobre 13, 2017

Eine Überlegung


Hat man in einer Gesellschaft auch das Recht auf Faulheit und Inkompetenz? Das meint die im letzten “Spiegel” beschriebene französische Schriftstellerin Emmanuelle Bayamack-Tam anlässlich ihres neuen Buches “Ich komme”.
Sie stellt die Aussage der des neuen französischen Premiers Macron gegenüber, der meint, es gäbe zwei Klassen von Menschen: die Dynamischen, die auf den Zug springen und jene, die auf dem Bahnsteig zurückbleiben.
In Silicon Valley haben wir einen Ort, wo Smartheit, Intelligenz die Welt technologisch vorantreiben. Schon 1957 postulierte Ayn Rand in “Atlas Shrugged” eine gespaltene Gesellschaft, in der sich die Intelligenten hinter die Berge zurückgezogen und eine neue Gesellschaft aufgebaut hatten. Und im Film “Elysium” lebt die Elite in einem Space Habitat, das um die Erde kreist.
Die Frage, auch im Hinblick auf die bevorstehende Digitalisierung ist, wird es eine zweigeteilte Gesellschaft geben, die auch geographisch auseinander driftet? Dann nämlich werden Begriffe wie Heimat und Nationen irrelevant.

Nessun commento: